2. Petrus
Anschrift und Gruß

1Simon Petrus, ein Knecht und Apostel Jesu Christi, an alle, die mit uns denselben teuren Glauben empfangen haben in der Gerechtigkeit, die unser Gott gibt und der Heiland Jesus Christus:2Gott gebe euch viel Gnade und Frieden durch die Erkenntnis Gottes und Jesu Christi, unseres HERRN!

Berufung und Erwählung

3Nachdem seine göttliche Kraft uns alles geschenkt hat, was zum Leben und göttlichen Wandel dient, durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine Herrlichkeit und Wahrheit,4durch welche uns die teuren und allergrößten Verheißungen geschenkt sind, damit ihr dadurch Anteil bekommt an der göttlichen Natur, die ihr der verderblichen Begierde in der Welt entflohen seid;5so wendet all euren Fleiß dafür auf und erweist in eurem Glauben Tugend und in der Tugend Erkenntnis6und in der Erkenntnis Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Frömmigkeit7und in der Frömmigkeit brüderliche Liebe und in der brüderlichen Liebe die Liebe zu allen.8Denn wenn solches reichlich bei euch ist, wird's euch nicht faul oder unfruchtbar sein lassen in der Erkenntnis unseres HERRN Jesu Christi;9wer aber solches nicht hat, der ist blind und tappt im Dunkeln und hat die Reinigung von seinen früheren Sünden vergessen.10Darum, liebe Brüder, wendet umso mehr Fleiß auf, eure Berufung und Erwählung festzumachen. Denn wenn ihr dies tut, werdet ihr nicht straucheln,11und so wird euch reichlich gewährt werden der Eingang in das ewige Reich unseres HERRN und Heilands Jesus Christus.

12Darum will ich's nicht lassen, euch allezeit daran zu erinnern, obwohl ihr's wisst und gestärkt seid in der Wahrheit, die unter euch ist.13Ich halte es für richtig, solange ich in diesem Leib bin, euch zu erinnern durch wachrütteln;14denn ich weiß, dass ich meinen Leib bald ablegen muss, wie mir es auch unser HERR Jesus Christus eröffnet hat.15Ich will mich aber bemühen, dass ihr allezeit nach meinem Hinscheiden solches im Gedächtnis behalten könnt.

Petrus war Augenzeuge

16Denn wir sind nicht klugen Fabeln gefolgt, als wir euch kundgetan haben die Kraft und das Kommen unseres HERRN Jesus Christus; sondern wir haben seine Herrlichkeit selber gesehen.17Denn er empfing von Gott, dem Vater, Ehre und Preis durch eine Stimme, die zu ihm von der großen Herrlichkeit herkam: "Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe."18Und diese Stimme haben wir gehört vom Himmel kommen, als wir mit ihm auf dem heiligen Berg waren.19Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen.20Und das sollt ihr vor allem wissen, dass keine Weissagung in der Schrift durch eigene Auslegung geschieht.21Denn es ist noch nie eine Weissagung aus menschlichem Willen hervorgebracht worden; sondern die heiligen Menschen Gottes haben geredet, getrieben von dem Heiligen Geist.

1Simon Peter, a servant and an apostle of Jesus Christ, to them that have obtained like precious faith with us through the righteousness of God and our Saviour Jesus Christ:2Grace and peace be multiplied unto you through the knowledge of God, and of Jesus our Lord,3According as his divine power hath given unto us all things that pertain unto life and godliness, through the knowledge of him that hath called us to glory and virtue:4Whereby are given unto us exceeding great and precious promises: that by these ye might be partakers of the divine nature, having escaped the corruption that is in the world through lust.5And beside this, giving all diligence, add to your faith virtue; and to virtue knowledge;6And to knowledge temperance; and to temperance patience; and to patience godliness;7And to godliness brotherly kindness; and to brotherly kindness charity.8For if these things be in you, and abound, they make you that ye shall neither be barren nor unfruitful in the knowledge of our Lord Jesus Christ.9But he that lacketh these things is blind, and cannot see afar off, and hath forgotten that he was purged from his old sins.10Wherefore the rather, brethren, give diligence to make your calling and election sure: for if ye do these things, ye shall never fall:11For so an entrance shall be ministered unto you abundantly into the everlasting kingdom of our Lord and Saviour Jesus Christ.12Wherefore I will not be negligent to put you always in remembrance of these things, though ye know them, and be established in the present truth.13Yea, I think it meet, as long as I am in this tabernacle, to stir you up by putting you in remembrance;14Knowing that shortly I must put off this my tabernacle, even as our Lord Jesus Christ hath shewed me.15Moreover I will endeavour that ye may be able after my decease to have these things always in remembrance.16For we have not followed cunningly devised fables, when we made known unto you the power and coming of our Lord Jesus Christ, but were eyewitnesses of his majesty.17For he received from God the Father honour and glory, when there came such a voice to him from the excellent glory, This is my beloved Son, in whom I am well pleased.18And this voice which came from heaven we heard, when we were with him in the holy mount.19We have also a more sure word of prophecy; whereunto ye do well that ye take heed, as unto a light that shineth in a dark place, until the day dawn, and the day star arise in your hearts:20Knowing this first, that no prophecy of the scripture is of any private interpretation.21For the prophecy came not in old time by the will of man: but holy men of God spake as they were moved by the Holy Ghost.