Colossians
1Paul, an apostle of Jesus Christ by the will of God, and Timotheus our brother,2To the saints and faithful brethren in Christ which are at Colosse: Grace be unto you, and peace, from God our Father and the Lord Jesus Christ.3We give thanks to God and the Father of our Lord Jesus Christ, praying always for you,4Since we heard of your faith in Christ Jesus, and of the love which ye have to all the saints,5For the hope which is laid up for you in heaven, whereof ye heard before in the word of the truth of the gospel;6Which is come unto you, as it is in all the world; and bringeth forth fruit, as it doth also in you, since the day ye heard of it, and knew the grace of God in truth:7As ye also learned of Epaphras our dear fellowservant, who is for you a faithful minister of Christ;8Who also declared unto us your love in the Spirit.9For this cause we also, since the day we heard it, do not cease to pray for you, and to desire that ye might be filled with the knowledge of his will in all wisdom and spiritual understanding;10That ye might walk worthy of the Lord unto all pleasing, being fruitful in every good work, and increasing in the knowledge of God;11Strengthened with all might, according to his glorious power, unto all patience and longsuffering with joyfulness;12Giving thanks unto the Father, which hath made us meet to be partakers of the inheritance of the saints in light:13Who hath delivered us from the power of darkness, and hath translated us into the kingdom of his dear Son:14In whom we have redemption through his blood, even the forgiveness of sins:15Who is the image of the invisible God, the firstborn of every creature:16For by him were all things created, that are in heaven, and that are in earth, visible and invisible, whether they be thrones, or dominions, or principalities, or powers: all things were created by him, and for him:17And he is before all things, and by him all things consist.18And he is the head of the body, the church: who is the beginning, the firstborn from the dead; that in all things he might have the preeminence.19For it pleased the Father that in him should all fulness dwell;20And, having made peace through the blood of his cross, by him to reconcile all things unto himself; by him, I say, whether they be things in earth, or things in heaven.21And you, that were sometime alienated and enemies in your mind by wicked works, yet now hath he reconciled22In the body of his flesh through death, to present you holy and unblameable and unreproveable in his sight:23If ye continue in the faith grounded and settled, and be not moved away from the hope of the gospel, which ye have heard, and which was preached to every creature which is under heaven; whereof I Paul am made a minister;24Who now rejoice in my sufferings for you, and fill up that which is behind of the afflictions of Christ in my flesh for his body's sake, which is the church:25Whereof I am made a minister, according to the dispensation of God which is given to me for you, to fulfil the word of God;26Even the mystery which hath been hid from ages and from generations, but now is made manifest to his saints:27To whom God would make known what is the riches of the glory of this mystery among the Gentiles; which is Christ in you, the hope of glory:28Whom we preach, warning every man, and teaching every man in all wisdom; that we may present every man perfect in Christ Jesus:29Whereunto I also labour, striving according to his working, which worketh in me mightily.
Anschrift und Gruß

1Paulus, ein Apostel Jesu Christi durch den Willen Gottes, und Bruder Timotheus2den Heiligen in Kolossä und den gläubigen Brüdern in Christus: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem HERRN Jesus Christus!

Dank und Fürbitte

3Wir danken Gott und dem Vater unseres HERRN Jesus Christus und beten allezeit für euch,4nachdem wir gehört haben von eurem Glauben an Christus Jesus und von der Liebe zu allen Heiligen,5um der Hoffnung willen, die für euch hinterlegt ist im Himmel, von der ihr zuvor gehört habt durch das Wort der Wahrheit im Evangelium,6das zu euch gekommen ist, wie auch in alle Welt, und ist fruchtbar, wie auch in euch, von dem Tag an, da ihr gehört und erkannt habt die Gnade Gottes in der Wahrheit;7wie ihr denn gelernt habt von Epaphras, unserem lieben Mitknecht, der ein treuer Diener Christi für euch ist,8der uns auch berichtet hat eure Liebe im Geist.9Deswegen auch wir von dem Tag an, an dem wir's gehört haben, nicht aufhören, für euch zu beten und zu bitten, dass ihr erfüllt werdet mit der Erkenntnis seines Willens in aller geistlichen Weisheit und Einsicht,10dass ihr würdig wandelt, dem HERRN zu aller Gefälligkeit und fruchtbar seid in allen guten Werken und wachst in der Erkenntnis Gottes11und gestärkt werdet mit aller Kraft nach seiner herrlichen Macht zu aller Geduld und Langmütigkeit mit Freuden,12und Dank sagt dem Vater, der uns tüchtig gemacht hat zu dem Erbteil der Heiligen im Licht;

Gottes Gnade in Christus

13Er hat uns errettet von der Macht der Finsternis und uns in das Reich seines lieben Sohnes versetzt,14indem wir die Erlösung haben durch sein Blut, die Vergebung der Sünden.15Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene vor allen Kreaturen.16Denn durch ihn ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Mächte; es ist alles durch ihn und zu ihm geschaffen.17Und er ist vor allem, und es besteht alles in ihm.18Und er ist das Haupt des Leibes, nämlich der Gemeinde, welcher ist der Anfang und der Erstgeborene von den Toten, auf dass er in allen Dingen den Vorrang habe.19Denn es hat Gott wohlgefallen, dass in ihm alle Fülle wohnen sollte20und alles durch ihn versöhnt würde zu ihm selbst, es sei auf Erden oder im Himmel, indem er Frieden machte durch das Blut an seinem Kreuz, durch sich selbst.21Und euch, die ihr einst Fremde und Feinde wart durch die Vernunft in bösen Werken,22hat er nun versöhnt mit dem Leib seines Fleisches durch den Tod, damit er euch heilig, unsträflich und ohne Tadel vor ihm selbst darstellte;23wenn ihr wirklich im Glauben bleibt, fest und unbeweglich gegründet von der Hoffnung des Evangeliums, das ihr gehört habt und das gepredigt ist unter aller Kreatur, die unter dem Himmel ist, dessen Diener ich, Paulus, geworden bin.24Nun freue ich mich in meinem Leiden, die ich für euch leide, und erstatte an meinem Fleisch, was noch an Leiden Christi für seinen Leib fehlt, welche die Gemeinde ist.25Deren Diener ich geworden bin nach dem göttlichen Predigtamt, das mir gegeben ist unter euch, dass ich das Wort Gottes reichlich predigen soll,26nämlich das Geheimnis, das verborgen gewesen ist von der Welt her und von den Zeiten her, nun aber ist es offenbart seinen Heiligen.27Ihnen wollte Gott kundtun, was da sei der herrliche Reichtum dieses Geheimnisses unter den Heiden, nämlich Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit.28Den verkündigen wir und ermahnen alle Menschen und lehren alle Menschen mit aller Weisheit, damit wir einen jeden Menschen vollkommen darstellen in Christus Jesus;29wofür ich auch arbeite und ringe, nach der Wirkung dessen, der in mir kräftig wirkt.